parodontal-therapie

Zahnfleischbluten: ein ernsthaftes Risiko für Ihre Gesundheit

Parodontitis ist eine anhaltende Zahnfleischentzündung mit beginnendem Knochenabbau. Bakterien und Beläge, die durch falsches Putzen länger als drei Tage am Zahn haften bleiben, können Entzündungen hervorrufen. Da Parodontitis in den meisten Fällen schmerzlos ist, wird diese Erkrankung von den Patienten zu spät wahrgenommen.

Bei einer beginnenden Parodontitis werden in einem ersten Schritt die Entzündungsherde beseitigt und die Ursachen der Erkrankungen bestimmt. Eine professionelle Zahnreinigung entfernt Zahnbelag und Zahnstein, ein Bakterientest legt den Grundstein für die gezielte und individuelle Parodontal-Therapie fest.

Um die Bakterien endgültig aus den Zahnfleischtaschen zu beseitigen, ist eine mit speziellen Instrumenten durchgeführte Reinigung erforderlich. In mehreren Sitzungen wird über einen längeren Zeitraum das Zahnfleisch kontrolliert und mehrfach gesäubert. Diese Therapie ermöglicht eine Regeneration des Zahnfleisches und die Erhaltung Ihrer Zähne.

Bei einer fortgeschrittenen Parodontitis kann zusätzlich mit chirurgischen Methoden die Position des Zahnfleisches korrigiert werden.